You are currently viewing Verwechslungsgefahr HIT und HIIT Training
Unterschiede zwischen HIT und HIIT

Verwechslungsgefahr HIT und HIIT Training

Lesedauer 2 Minuten

HIT und HIIT Training – macht ein Buchstabe wirklich einen Unterschied?

Auch wenn beide Trainingsformen auf den ersten Blick sehr ähnlich aussehen: Es gibt tatsächlich einen Unterschied zwischen HIT- und HIIT-Training. In diesem kurzen Beitrag erkläre ich dir, was unter den beiden Abkürzungen zu verstehen ist. Unabhängig davon, für welche Trainingsform man sich entscheidet, sollte man unbedingt die Gefahr von Übertraining im Hinterkopf behalten.



Kostenloses Rezepte-Heft und Trainingsplan


HIT Training

Unter HIT-Training wird "High Intensity Training" verstanden. Wie in meinem vorigen Blogartikel zum Thema HIT-Training erklärt, geht es dabei um eine bestimmte Trainingsform im Krafttraining. Dabei werden Muskeln beim Training besonders intensiv belastet, um besonders zeitsparend das Ziel des Muskelwachstums zu erreichen. Die Idee dahinter ist es, einen Muskel so lange zu trainieren, bis dieser den Punkt des momentanen Muskelversagens erreicht hat.



HIIT Training

Im Vergleich dazu beschreibt "HIIT-Training" das sogenannte "High Intensity Intervall Training". Dabei wird zwischen sehr intensiven aber kurzen Intervallen und Erholungs-Intervallen abgewechselt. Diese Trainingsform kann zum Beispiel beim Laufen oder Radfahren durchgeführt werden. Nach dem Aufwärmen folgt eine Phase mit intensiver Belastung - in der Regel wird dabei eine Dauer von 15 bis 60 Sekunden empfohlen. Danach folgt ein Erholungs-Intervall mit einer Dauer von - je nach Empfehlung - 10 bis 60 Sekunden. Für Anfänger empfiehlt sich ein kürzerer Intensiv- und ein längerer Erholungs-Intervall, während Fortgeschrittene die Belastungsdauer entsprechend erhöhen und die Erholungsdauer reduzieren können.

Instagram Post zu diesem Thema